Luis Trenker & Friends

Süddeutsche Zeitung

... Braungebrannte Bergkameraden mit einem Sieger-
lächeln auf dem Gipfel und Edelweiß zu ihren Füßen -
das ist ein typisches Fotomotiv aus den dreißiger und
vierziger Jahren. Wie sich‘s damals eben gehörte,
tragen die Gipfelstürmer Hemd, Krawatte und Knicker-
bocker. Wer das albern findet, kann sich jetzt eines Besseren belehren lassen. Denn dieser Look ist Kult.
Dank des Mythos‘ um den großen Bergsteiger Luis
Trenker und eines inzwischen mehrfach preisge-
krönten Bozener Modeunternehmens, das 1995 die nach dem Südtiroler Bergfex benannte Marke kreierte ...

... In der Marke LUIS TRENKER verschmilzt Altes und
Neues zu einer lässigen Retro-Lifestyle-Fashion. Die
Knickerbocker à la Luis gibt‘s zum Beispiel als Cord-
hose oder Jeans - der modebewusste Naturbursche,
der gerade die City durchwandert, trägt dazu ein Sakko
mit Stehkragen und filzgefütterte Maronibraterstiefel.
In Knickerbocker schlüpft auch die sportliche Alpinistin.
Sie kombiniert sie mit einer Cordjacke mit lilafarbenem
Kragen oder einer Baumwoll-Jacke in Rot. Mal ein Hirschhornknopf, mal ein gravierter Messingknopf, mal ein von Hand bestickter Aufnäher, derart kecke Details-
prägen die Marke ...

... “Mit Trachten hat dieses Outfit aber nichts zu tun”,
sagt Gerhard Bertsche, seit 2003 Inhaber des Ladens
LUIS TRENKER & friends in München-Schwabing.
Er ist inzwischen selbst zum Fan des ewig jungen
Hollywoodstars geworden. Im liebevoll eingerichteten
Laden mit Hüttenambiente hängen jede Menge Foto-
grafien, die von den Ski-, Berg- und Filmabenteuern
Luis Trenkers erzählen. Zur Deko gehören zum Beispiel ein altes Gipfelkreuz und ein paar Skier von anno dazumal, eine Wand ist verkleidet mit 100 Jahre alten Holzschindeln. Kunden, die sich eine kleine Verschnaufspause gönnen möchten, können auf einem
der Baumstümpfe Platz nehmen und sich in einem Schmöker über Luis Trenker-Filme informieren ...
 

Financial Times Deutschland

... Von Luis Trenker, vor allem seinen Bergfilmen aus
den 30er Jahren, lasse er sich inspirieren, sagt Klemera, Gründer und Geschäftsführer der jungen Modemarke. “Der Luis Trenker ist aus dieser paradiesischen Heimat als junger Mann in die Welt aufgebrochen und hat Großes erreicht. So wie er wollen wir auch in der Welt zu Hause sein” ...

0 Artikel im Warenkorb